24.01.2020
Die Lohner Urologie deckt mit ihrem gefächerten Operations- und Behandlungsangebot das gesamte Spektrum des Fachgebietes ab. Die Lohner Klinik für Urologie wird von Dr. Jörg Sommer und Dr. Amjad Azem im Kollegialsystem gemeinsam geleitet. Sie verfügt über eine ruhige Station innerhalb des Lohner Krankenhauses. Seit mehr als 40 Jahren gibt es die Abteilung für Urologie am Lohner Krankenhaus. Sie wurde seinerzeit durch Dr. G. Fröhlich zu einer voll funktionierenden Abteilung entwickelt, die das gesamte Spektrum der Urologie abdeckte, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.
 
10.12.2019

Der Vorsitzende Friedhelm Heckmann gegrüßt die vielen CDU-Senioren und bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die in diesem Jahr geleistete Arbeit. In seiner Ansprache erzählte er eine Geschichte und gelebte Tradition.

„Der Advent ist eine Zeit, mit der viele Menschen ganz bestimmte Vorstellungen verbinden. Es sind Wochen, in denen Bräuche eine große Rolle spielen, eine Zeit besonderer Stimmung, der Besinnung und auch der Hektik. Am Martinstag – den 11.11. – begann früher die Adventszeit. An dem Tag durfte noch richtig geschlemmt werden – dann so eine Art „Fastenzeit“. Im Laufe der Jahre ist das „Fasten“ in Vergessenheit geraten. Heute wird in den meisten Familien fleißig gebacken (Christstollen) und lecker gekocht
 
22.11.2019

Protokoll der Jahreshauptversammlung als PDF-Datei - hier -

Der Vorsitzende der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Lohne, Herr Friedhelm Heckmann begrüßte die Mitglieder sowie den Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. In Anbetracht der Zeitnot des Bürgermeisters wurde der TOP 11: Der Bürgermeister spricht… vorgezogen.

Er erwähnte die seit einigen Jahren gleichbleibenden hohen Steuereinnahmen. Dieses sei nicht immer so selbstverständlich. Bei der Grundstücksvergabe gäbe es eine 10-fache Überzeichnung. Trotzdem brauchen wir mehr Grundstücke für Gewerbe und Wohnungsbau. Er erwähnte die Sanierung der Steinfelder Straße von der Einmündung der Kanalstraße bis zum Kreisel in 6,5 m Breite. Die Straßenausbaubeiträge sollten in Lohne gesenkt werden. Wenn wir auf die Beiträge ganz verzichten, kommen wir mehr in Abhängigkeit von Land und Bund.

 
02.11.2019
Silvia Breher berichtete von ihrer täglichen Arbeit in Berlin und stellte die bisherigen Erfolge der großen Koalition vor. „Die schwarz-rote-Koalition hat bereits viele wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht, die den Alltag der Bürger konkret verbessern und unser Land stärken. Wir schaffen Perspektiven für Familien, Kinder und junge Menschen“, so unsere Abgeordnete.
Sie nannte die Digitalisierung der Schulen - das Grundgesetz wurde deshalb geändert - die Länder erhalten 5 Milliarden Euro an Unterstützung. Seit dem 1. Juli 2019 gibt es eine Erhöhung des Kindergeldes um 10 Euro mtl. , ebenso die Erhöhung des BAföG um weitere 5,5 Milliarden Euro bis 2022. Die „Schwarze Null“ habe immer noch ihre Berechtigung und garantiere die Generationsgerechtigkeit.
 
03.10.2019

Diese Frage hatte die Senioren-Union Lohne der Leiterin des Runden-Tisch-Lohne e.V. – Ursula gr. Holthaus gestellt. Im Herbst 2015 kam die Flüchtlingswelle auch nach Lohne. Ende Oktober trafen die ersten Busse im ehemaligen Rewe-Supermarkt ein, dass von den Maltesern vorbildlich vorbereitet war. Der Runde-Tisch hatte hervorragende Sprachkundige für Syrer, Iraker, Iraner usw. vor dem Eintreffen organisiert.

 
06.09.2019
Die Senioren des CDU-Stadtverbandes Lohne fuhren Richtung Ostsee. Zuerst ging es zum Landgestüt Redefin im Landkreis Ludwigslust-Parchim zu einer mehrstündigen Hengstparade. Das Gestüt dient unter anderem der Hengstzucht und der Durchführung von Hengst- und Stutenprüfungen. Im Herbst laden die Redefiner Hengstparaden zu einem besonderen Erlebnis ein.

An drei Sonntagen im September gibt es je ein Schauprogramm, in dem sich die imposanten Hengste des Landgestüts – zu den Klängen des Landespolizeiorchesters - in den verschiedenen Disziplinen präsentieren. Außerdem gibt es auf dem Gestüt regionale Gastronomie, musikalische, kulinarische und sinnliche Genüsse im Rahmenprogramm.
 
23.07.2019
Nach einer Kaffeepause im Hofcafe – wo noch Tradition bewahrt wird – erzählte Heinz-Josef Burhorst auf Platt die Geschichte von „Bussjans Hof“. Er soll einer der ersten Höfe in Dinklage gewesen sein, der Hof Burhorst. Vielen Dinklagern sei das in seiner heutigen Form einmalige Erlebnisparadies jedoch eher bekannt als „Bussjans Hof“. Der Titel „Bussjans Hof“ geht auf einen alten Hofnamen der Familie Burhorst zurück. Mit dem Fachwerkdorf hat sich Heinz- Josef Burhorst einen Lebenstraum erfüllt. 

Einst war der Hof ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb, später suchten die Eigentümer jedoch nach einer anderen Möglichkeit, die historisch gewachsene Schönheit der Anlage zu nutzen und erhalten. 
 
21.06.2019

Der stellvertretende Vorsitzende der Lohner CDU-Senioren, Eckhard Vogt, begrüßte die ca.  50 Senioren zu einem Grill-Nachmittag auf dem Gelände der Riesseler Dorfgemeinschaft. Besonders bedankte er sich bei den Vorstandsmitgliedern für die Bereitschaft, diesen Grill-Nachmittag auszurichten. Außerdem begrüßte er das Riesseler Gesangsquartett und Willi Bojes mit seinem Akkordeon. Der Mitgliederbeauftragter der Lohner CDU-Senioren, Clemens Haskamp, ging in seiner Ansprache besonders auf die Riesseler Dorfkapelle ein, die eng mit dem Gemeinschaftshaus verbunden ist.

 
17.05.2019
Diese Frage stellten die Lohner CDU-Senioren dem Referenten des Abends Jens Brockhaus von der LzO-Lohne. Er erzählte die Geschichte des Geldes und berichtete von den Vor- und Nachteilen des Bargeldes. Bargeld sei nach wie vor noch sehr beliebt. In Deutschland sei das Papiergeld erst im Jahre 1701 eingeführt worden.

Die Bezahlung per Karte oder Smartphone-App sei im Vergleich seltener. Während Schweden und Dänemark ihren Zahlungsverkehr radikal digitalisierten, zahlen die Menschen in Deutschland nach wie vor vor allem bar. Bei drei von fünf Gelegenheiten, wie die Bundesbank anhand von Daten errechnet hat. Gut die Hälfte der Umsätze im Einzelhandel wird mit Bargeld abgewickelt.

 
19.04.2019

Die Lohner CDU-Senioren besuchten die Tischfabrik Meyer in Lutten. Dirk Witte führte durch den modernen Betrieb und berichtete, dass die Firma im Jahre 1932 von Georg Meyer und damit einem Onkel des damaligen Inhabers Alfons Meyer-Witte aus Lohne gegründet wurde.

Anfänglich bildete die Tischherstellung den Schwerpunkt der Arbeit. Beliefert wurden Marken wie Hertie und Horten und auch Karstadt. Später änderte sich die Kernkompetenz auf Einrichtungskonzepte. Durch den Mangel an Fachkräften erfolgt die Förderung von Flüchtlingen. Diese werden dann zum Tischler ausgebildet. Mittlerweile haben die beiden Söhne von Alfons Meyer-Witte - Frank und Dirk - die Leitung der Firma übernommen. 
 
 
 
SU Dammer Berge SU-Landesverband Oldenburg SU-Landesverband Niedersachsen SU-Deutschland
CDU-Kreisverband Vechta CDU-Landesverband Oldenburg CDU-Landesverband Niedersachsen CDU-Deutschland
Angela Merkel Deutscher Bundestag
© Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta Landkreis Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 4080 Besucher