+++ Wie herrlich ist es, nichts zu tun und dann vom Nichtstun auszuruhn. +++
Presse
22.02.2022, 18:52 Uhr | Helmut Backhaus
Schutzmaßnahmen in Alten- und Pflegeheimen beibehalten
Senioren-Union Vechta
Mit Blick auf geplante Lockerungen bei Covid-19 fordert die Senioren-Union der CDU in Vechta, an den geltenden Schutzmaßnahmen in bestimmten Einrichtungen festzuhalten bzw. diese durchzusetzen. „Die Bewohner in Alten- und Pflegeheimen sind besonders gefährdet und müssen vordringlich vor Infektionen geschützt werden“, sagte der Senioren-Vorsitzende Helmut Backhaus in Vechta. Am Mittwoch berät die Bund-Länder-Kommission über mögliche Erleichterungen bei Corona-Auflagen. Backhaus erinnert daran, dass bundesweit noch drei Millionen über 60-Jährige ungeimpft sind. Die Expertinnen und Experten weisen darauf hin, dass ungeimpfte Personen das höchste Risiko für schwere Krankheitsverläufe auch durch Omikron-Infektionen aufweisen – neben den über 60-Jährigen und Menschen mit schweren Grunderkrankungen.

„Ohne eine höhere Impfquote, eine einrichtungsbezogene Impfpflicht und sinkende Belegungszahlen auf Normalstationen in Kliniken sind schnelle Lockerungen in Alten- und Pflegeheimen unverantwortlich.“ Der Senioren-Vorsitzende appelliert an die Mitarbeiter im Gesundheitssystem, sich möglichst schnell impfen zu lassen. Gleiches müsse im Übrigen auch für Besucher in den entsprechenden Einrichtungen gelten. Solange das nicht gewährleistet sei, müssten leistungsfähige Tests für eine erhöhte Sicherheit vor Ansteckungsgefahren sorgen, heißt es bei der Senioren-Union.

aktualisiert von Gisbert Dödtmann, 22.02.2022, 18:55 Uhr
SU Dammer Berge SU-Landesverband Oldenburg SU-Landesverband Niedersachsen SU-Deutschland
CDU-Kreisverband Vechta CDU-Landesverband Oldenburg CDU-Landesverband Niedersachsen CDU-Deutschland
Angela Merkel Deutscher Bundestag
© Senioren-Union des CDU-Kreisverbandes Vechta Landkreis Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 56910 Besucher